worte formen bilder

worte formen bilder

Kennt ihr das Gefühl mit Vollgas in eine gedankliche Sackgasse zu fahren? Trotz des unübersehbaren Schildes am Straßenbeginn >>Achtung Sackgasse<< drücken wir noch mal so richtig aufs Gas?! Vollgas – die Gedanken sprudeln nur so und befördern Bilder zu Tage, die wir eigentlich schon längst begraben hatten. Mit jedem neuen Bild erhöht sich das Tempo. Wir rasen diese gedankliche Sackgasse entlang, keine Zeit rechts und links zu schauen, geschweige denn innezuhalten.

Und da ist es plötzlich – das Ende der Sackgasse. Wie gelähmt blicken wir auf die Wand vor uns, wo in bunten Farben jene Bilder aufgezeichnet sind, die uns auf diesen Weg gebracht haben. Menschenbilder, Beziehungsbilder, Weltbilder und ganz ganz viele (falsche) Selbstbilder, die uns immer wieder mit Vollgas in diese Sackgasse fahren lassen.

Früher machte mir diese Sackgasse Angst. Ich stand vor dieser großen Wand, betrachtete die vielen Bilder und kam nicht auf die Idee, dass vieles davon meiner eigenen gedanklichen Feder entsprang. Es ist der geschulte Blick auf diese Bilder und das Erkennen der darin versteckten Handlungsmuster, was uns abbremsen und die Richtung wechseln lässt.

Meine neuen Bilder

Es war ein Impuls von außen, der mich letztendlich dazu bewegt hat, den Pinsel in die Hand zu nehmen und die Wand mit meinen NEUEN Bildern zu bemalen.

  • Bilder, die vielleicht (noch) nicht der Realität entsprechen.
  • Bilder, die jene Realität ausdrücken, der ich begegnen möchte.
  • Bilder, die meine Unsicherheit besänftigen und das Vertrauen in mich stärken.
  • Bilder, die mir ein ehrliches Selbstbild zeigen, ohne wertlose Verzerrungen.
  • Bilder, die einfach mein Herz berühren.

So begann ich, zuerst gedanklich und dann tatsächlich auf Papier, meine neuen (Welt-/Selbst-)Bilder zu malen. Sie klebten am Badezimmerspiegel, am Kühlschrank und verzierten meinen Garderobenspiegel. Viele Bilder, die meine Gedanken, meine Worte und letztendlich auch mein Handeln veränderten.

worte formen bilder

Jetzt, 7 Jahre später, greife ich wieder zum Pinsel. Dieses Mal zeichne ich die Bilder jedoch nicht nur für mich. Ich möchte die Bilder gerne mit euch teilen und hoffe, dass sie euch auch den einen oder anderen Impuls schenken.

worte formen bilder

worte formen bilder – ist daher ein wahres Herzensprojekt von mir. Von den gefühlten 80 Ideen in meinem Kopf, ist es jenes Projekt, das nun Schritt für Schritt wachsen darf. Der erste Schritt ist schon mal getan, denn die ersten 20 Entwürfe sind schon in Produktion gegangen.

Wer jetzt schon neugierig ist, kann sie in folgenden Shops erwerben:

siehe … Die Reiselust meiner Bilder

Startschuss

Der Startschuss ist gefallen, ich habe mich auf den Weg gemacht. Schritt für Schritt darf es sich formen – das Ergebnis werdet ihr hoffentlich bald auf www.worteformenbilder.com zu sehen bekommen.

Farbenfroh, Tanja

 

Advertisements

2 Antworten zu “worte formen bilder

  1. Pingback: Die Reiselust meiner Bilder | ein blick·

  2. Pingback: Schon die Wolken vom Himmel geholt? | ein blick·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s