Gefühlte 80 Ideen

Gedanken

Es ist diese unglaubliche Neugierde, die mich immer wieder in neue Welten lockt. Ich habe mich selbständig gemacht, um mich selbst und ständig zu verwirklichen. Ich darf mich jeden Tag mit Dingen beschäftigen, die mich interessieren, die ich aus eigener Motivation in Angriff nehmen und wachsen lassen darf. Das ist ein Traum!

So fühlt sich die Realität HEUTE an: Ich sitze an diesem wunderbar verregneten Tag an meinem Schreibtisch und mir schwirrt der Kopf. Gefühlte 80 Ideen sind es, die darin herumgeistern. Was macht Sinn? Was macht Freude? Was sichert mir meine Existenz? Was ist vernünftig? Wie verrückt springen die Gedanken vom Sinn zur Sicherheit, machen Halt bei der Freude und pendeln sich bei der Vernunft ein.

Was macht Mentaltrainerin in diesem Fall von Gedankenchaos? Sie starrt 50 Minuten lang in ihren Laptop, öffnet das Word-Programm, schließt es wieder, öffnet das Mail-Programm, schließt es wieder, noch mal Word-Programm …. Ja, ich bin Mentaltrainerin und kenne genug Methoden, um mich zu fokussieren, klare Ziele zu definieren und dann motiviert darauf loszumarschieren. Und was mache ich …?

Ich muss doch …

Ziellos klicke ich auf dem Bildschirm herum. Ich schaffe es einfach nicht aus dem alten Muster rauszukommen. >>Ich muss etwas schaffen! Ich muss etwas auf den Boden bringen! Ich muss produktiv sein!<<

Auch wenn die Muster alt sind, ausgedient haben sie noch lange nicht. Nach 50 Minuten rumgeklicke macht es schön leise innerlich „Klick“. >>Es darf leicht gehen, es darf Schritt für Schritt wachsen!<< Gott sei Dank – da ist er noch, der neue Glaubenssatz! Schön langsam bekommt er wieder Oberwasser.

Und dann passiert das …

Play

(my first video :-))

Immer, wenn ich strukturlos bin und meine Ausrichtung verloren habe, greife ich zum Stift. Meine vielen bunten Schreib-(Nachdenk-)Bücher sind voll mit meinen Zeichnungen.

Der Stift berührt das Papier, einfach aus dem Gefühl heraus zieht er seine Spuren. >>Es darf leicht gehen, es darf Schritt für Schritt wachsen!<< – mit dem Glaubenssatz im Kopf, drehe ich meine Bleistiftrunden. Schritt für Schritt nimmt es Form an. Schritt für Schritt verankert sich der neue Glaubenssatz.

Design by Tanja Maria Peherstorfer

Achtsamkeit trifft Kreativität

Eine der gefühlt 80 Ideen in meinem Kopf. Ich bin gerade dabei, die Idee auf den Boden zu bringen. Das Resultat werdet ihr hoffentlich bald zu sehen bekommen 🙂 – Schritt für Schritt – manchmal schnell, manchmal Schneckentempo …

Entschleunigt, Tanja

 

Advertisements

5 Antworten zu “Gefühlte 80 Ideen

  1. Liebe Tanja,
    Ich finde es beruhigend, dass ich nicht allein da stehe mit meinen Gedanken, Befürchtungen und dem Problem wieder in alte Glaubensmuster zurückzufallen. Danke fürs teilen deiner Gedanken.
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende
    Laura aka Eluin

    Gefällt mir

    • Liebe Laura! Danke für deine Rückmeldung! Ja, der Weg zu den alten Glaubenssätzen ist leider nur halb so lang und herausfordernd, wie der zu den neuen Mustern. Aber, es gibt Gott sei Dank ein paar Abkürzungen :-). Auch dir alles Liebe! Herzlichen Gruß, Tanja

      Gefällt 1 Person

  2. Unglaublich was du da wieder produziert hast, deine Kreativität berührt mich. Gratuliere dir zum ersten Video, du hast deinen ganz persönlichen Stil da will man mehr sehen und lesen.
    Alles Liebe Mum

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: worte formen bilder | ein blick·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s