Die Grenzen des Unmöglichen

12. Lebensprinzip
Der Gedanke entspringt der Sehnsucht, das Herz folgt dem Gedanken … –  in seinem ganz eigenen Rhythmus.

Die Sehnsucht überdeckt die Angst, die Hoffnung vertreibt die Schwäche und die Hingabe verschafft uns das Bewusstsein, dass alles möglich ist. Die Grenzen des Unmöglichen lösen sich auf. Verborgenes wird sichtbar, alles fließt wie im Traum.

Willkommen in der nicht fassbaren Welt des 12. Lebensprinzips !

12. Lebensprinzip – Fisch – 20.2 bis 20.3: Unglaubliche Gegensätze treffen hier aufeinander. Wie ein Fisch im Wasser, kaum zu fassen, offenbaren sich die Qualitäten dieses Lebensprinzips jedoch nicht für jedes Auge. Es braucht ein Eintauchen, Abtauchen und die Ruhe, um zu verstehen, was hier am Wirken ist.

Ruhe

Hört ihr es? Schließt die Augen und hört hin. JETZT!

Was hört ihr? Schließt noch einmal die Augen und blendet jetzt das (laute) Außen aus, indem ihr eure Aufmerksamkeit ganz bewusst auf euer Herz richtet.

Schließt die Augen – JETZT!

Was hört ihr? Ich höre/spüre mein Herz. Ich stelle mir mein Herz vor, wie es in seinem ganz eigenen Rhythmus schlägt. Stelle mir vor, wie es mir den Takt vorgibt, wie es mich und mein Leben in Schwung bringt.

Es ist diese Ruhe, die eine der wichtigsten Qualitäten des 12. Lebensprinzips ist. Ruhe hat nichts mit Bequemlichkeit oder Langeweile zu tun. Ruhe ist jener Ort, an dem wir unseren Träumen begegnen. Es ist jener Platz in uns, wo sich unsere Sehnsüchte und Hoffnungen verstecken. Wo wir der Angst mit dem Bewusstsein begegnen, dass sie sich durch Erwartungen formt, die nicht immer der Realität entsprechen.

Ja, ich gestehe …

  • ich bin im Sternzeichen Fisch.
  • ich kann mich in meinen Träumen verlieren, aber ich finde mich auch ganz oft darin wieder.
  • ich wünsche mir manchmal ein brüllender Löwe oder ein zielstrebiger Steinbock zu sein.
  • ich bin in sooo vielen Momenten gerne ein Fisch, denn es sind viele wertvolle Qualitäten, die dieses 12. Lebensprinzip mit sich bringt.

Hingabe – Grenzenlosigkeit – Träume – Ruhe – Bewusst-SEIN – die Möglichkeit einzutauchen, abzutauchen und die Hintergründe zu entdecken. Diese Qualitäten kämpfen ab und an mit dem chaotischen, ängstlichen, schwachen und illusorischen Fisch, den man kaum zu fassen bekommt.

Es sind ja 12 …

12 LP Reihe

ABER – es sind 12 Lebensprinzipien!!! D.h. jede(r) von uns, egal ob Fisch, Löwe, Steinbock oder Widder, vereint alle Qualitäten in sich. Und so ist es mir als hingebungsvoller Fisch auch möglich, laut zu brüllen und mir Präsenz zu verschaffen. Gut so, denn ansonsten würde ich in der Selbständigkeit untergehen und kaum die notwendige Energie haben, um meine Ziele durchzusetzen.

Natürlich färbt uns unser Sternzeichen und stattet uns mit speziellen Qualitäten aus. „Ich bin Fisch“, „Ich bin Widder“, „Ich bin Löwe“, „Ich bin Skorpion“ – dieses „ich bin“ prägt uns. Aber es darf nie so weit gehen, dass es uns blockiert und uns daran hindert all die anderen wertvollen 11 Prinzipien zu leben. Es sind ja 12 … 12 Prinzipien, 12 Energien und 12 Qualitäten, die wir alle in uns vereinen, die wir alle in unterschiedlicher Ausprägung leben.

Mein Herzenswunsch

Es ist mir ein Herzenswunsch, Wissen zu den 12 Lebensprinzipien weiterzugeben. Es geht mir darum, dass wir aufhören Schubladen für jedes Sternzeichen zu finden und eine extra große Schublade für die Astrologie! Es ist vielmehr die große Qualität der Psychologischen Astrologie und ihrer 12 Lebensprinzipien, die Vielfalt im Menschen zu entdecken und ihn zu lehren, diese zu leben.

Es ist die Balance zwischen den Extremen, die mich als Fisch nicht zu einer Traumtänzerin werden lässt, sondern mich meine Hingabe leben lässt, wohl wissend, dass es die Qualität der restlichen 11 Lebensprinzipien braucht, um diese auf den Boden zu bringen.

„Inspiration geschenkt …“

Um auch euch die Vielfalt der 12 Lebensprinzipien näher zu bringen, habe ich im Oktober 2015 mein Herzensprojekt realisiert. „Inspiration geschenkt …“ ist eine Methodik bzw. ein Kartenset, das, wie der Name schon sagt, euch Inspiration schenken soll. Von mir entwickelt und illustriert, habe ich es mit Hilfe eines sehr wertvollen Partners (artlet Salzburg) produziert.

Karten "Inspiration geschenkt ..."

Seit 5 Monaten ist es am Markt. Seit 5 Monaten beobachte ich in meinen Workshops mit Begeisterung, wie diese Methode Menschen dazu inspiriert, achtsam auf ihr Leben und Handeln zu blicken. Obwohl ich genau diese Wirkung erzielen wollte, staune ich immer wieder, welch Inspirationsquelle sich in dieser Methodik versteckt. Eine Methode, die Einblick in die 12 Lebensprinzipien gewährt und uns anleitet, die so wichtige Balance im Spannungsfeld der Gegensätze (ICH vs. DU – Alltag vs. Träume) zu finden.

Ende und Anfang

Es war die Begeisterung, die mich vor knapp einem Jahr dazu bewogen hat diesen Blog zu den 12 Lebensprinzipien zu gestalten. Seit einem Jahr wandern wir gemeinsam durch den Tierkreis, durch die 12 Lebensprinzipien. Jetzt schließt sich der Kreis, wir sind beim 12. Lebensprinzip angelangt. In ihm vereint sich Ende und Anfang. Die erste Runde ist vorbei, aber es ist nicht zu Ende!

Der nächste „Anfang“ steht schon in den Startlöchern.

In diesem Sinne – stay tuned!
Herzlichst, Tanja

P.S.: Die aktuellen Workshop Termine zur Methodik „Inspiration geschenkt …“ findet ihr auf www.ein-blick.at.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s